Q & A – Ich beantworte Eure Fragen

Eure Fragen – Meine Antworten Teil 1

Ich freue mich immer über Eure Nachrichten bei Instagram oder auch per E-Mail. Ich habe ein Q & A für Euch vorbereitet, indem ich die meist gestellten Fragen von Euch beantworte.

Ich beantworte Eure Fragen Teil 1

Mit welcher Kamera fotografierst du & welches Equipment hast du?

Mit der Canon EOS M3.

Zusätzlich haben wir folgende Objektive: 15 – 45mm Weitwinkel Teleobjektiv, 22mm Weitwinkel – Pancake – Objektiv, 50mm Festbrennweite, 55 – 200mm Zoomobjektiv

Außerdem habe ich ein Stativ, einen Selbstauslöser und einige Objektiv- und Polfilter.
Mit Objektivfiltern könnt Ihr Farbverläufe erzeugen und mit Polfiltern beispielsweise Spiegelungen aus Wasseroberflächen entfernen.

Woher hast du deine Ring- und Tageslichtleuchte?

Die Ringleuchte interessiert Euch ja immer sehr. Ich habe Sie von meinem Mann geschenkt bekommen, weil ich sie mir sehr lange gewünscht habe und den Effekt in den Augen einfach sehr mag. Geschmacksache. Gekauft hat er Sie online bei einem Shop für Profifotografen – Zubehör. Die Kosten liegen bei ca. 200€.

Sehr viel preiswerter erhaltet Ihr eine Tageslichtlampe oder auch Softbox. Einfach mal bei Amazon eingeben. Meine hat um die 20€ gekostet und das Ergebnis für diesen Preis ist wirklich unschlagbar!

Wirst du einen Youtube Kanal starten?

Nein. Auch wenn sich viele von Euch Make – Up Tutorials wünschen, werde ich erstmal keinen Youtube Kanal starten. Ich selbst schaue super gerne Youtube Videos, aber für mich persönlich ist es einfach nichts. Auch zeitlich wäre es für mich momentan nicht machbar. Aber wer weiß? Vielleicht ändere ich meine Meinung dazu irgendwann.

Ich beantworte Eure Fragen Teil 1 Ich beantworte Eure Fragen Teil 1

Wie viel Zeit nimmt dein Blog generell in Anspruch?

Sehr viel. Ich arbeite jeden Abend nochmal zwischen 2 – 3 Stunden am Blog. Sei es am Layout, der SEM, neuen Bildbearbeitungstechniken oder an neuen Beiträgen und Ideen. Auch möchte ich so gut es geht jeden Kommentar und jede Nachricht von Euch beantworten. Inspirationsquellen stöbere ich durch. Bilder werden bearbeitet und ich muss natürlich auch noch sehr viel lernen. Tatsächlich ist es so, dass ich momentan jeden Tag mindestens eine neue Sache dazulerne. Das macht unglaublich viel Spaß – kostet aber selbstverständlich auch Zeit. Zeit die ich mir gerne nehme, während Ihr vielleicht lieber ein 3 Gänge Menü zaubert, zum Nägelmachen geht, beim Wimpernauffüllen sitzt oder in der Badewanne liegt. Trotzdem bleibt mit gutem Zeitmanagement immer noch genug Quality Time für meine Familie, meinen Mann, Freunde und für mich.

Was macht dir am bloggen am meisten Spaß?

Momentan macht mir alles Spaß. Am meisten freue ich mich aber immer auf die Bildbearbeitung und das Texten. Wenn aus meiner Idee dann durch Bild und Schrift ein Ganzes entsteht bin ich glücklich. Es breitet sich Zufriedenheit aus, denn man hat etwas geschaffen.

Wirst du bei deinem Blog / Programmierung etc. untersützt?

Ja. Mein Mann ist mir eine große Hilfe. Auch wenn er der Ansicht ist, ich sollte immer versuchen das Problem erstmal selbst zu lösen, hilft er mir wo er kann. Als selbständiger IT – Unternehmer hat er definitiv mehr Ahnung von HTML und CSS als ich. Bei den Themen SEM und Marketing hab ich allerdings die Nase vorn. Auch meine Schwester liest immer nochmal meine Texte, bevor ich sie online stelle. Einfach zur Absicherung. Last but not least hilft mir auch der Austausch mit anderen Bloggern sehr. Mittlerweile habe ich zu einigen auch einen etwas engeren Draht und es macht unheimlich Spaß sich gegenseitig Tipps zu geben und Neues zu erkunden.

Wie geht dein Mann damit um, dass du viel Zeit in den Blog investierst?

Er geht sehr entspannt damit um. Da auch er eine der Personen war, die mich ermutigt haben den Blog zu starten, ist er natürlich auch stolz und freut sich über jeden kleinen Erfolg mit mir! Durch seine Selbständigkeit ist er zeitlich oft sehr eingespannt und deshalb passt das Projekt BLOG ganz gut bei uns rein. Ich übertreibe es ja auch nicht. Oder doch, manchmal schon. Dann ist der PC auch mal bis um 2:00 Uhr nachts an, während er schon selig neben mir schläft.

Wie bearbeitest du deine Instagram Bilder?

Dazu habe ich bereits einen ausführlichen Blogpost verfasst. Instagram Bildbearbeitung: Die besten Apps! Falls Ihr trotzdem noch Fragen habt, dann schreibt mir einfach eine E – Mail oder eine Direktnachricht bei Instagram.

Welches Make-Up verwendest du?

Ich denke, dass ist die häufigste aller Fragen. Am allerliebsten verwende ich das „Le teint touche eclat“ von YSL. Es bringt meine Haut zum strahlen, hat eine mittlere Deckkraft und ist für mich einfach die perfekte Foundation. Für mehr Infos schaut auch gerne bei diesem Post vorbei: Top 10 Make – Up Favoriten & Tipps für den ultimativen Glow

Ich beantworte Eure Fragen Teil 1Ich beantworte Eure Fragen Teil 1

Wie heißt deine Haarfarbe?

Meine Haarfarbe heißt BLONDIERUNG. Spaß beiseite – Ich habe von Natur aus ein sehr aschiges und dunkles Blond. Ich lasse regelmäßig meinen kompletten Kopf strähnen. Danach wird eine sogenannte „Aschtönung“ drüber gegeben und tadaa – fertig ist das kühle blond.

Zu Hause verwende ich dann bei jeder zweiten Haarwäsche ein Silbershampoo aus der Expert Serie von L’Oreal Professional und alle 2 Wochen die Silver Pflegetönung von Kemon yo cond.

Wo shoppst du am liebsten?

Kleidung shoppe ich am liebsten bei Mango, ASOS, Zara & COS.
Interior & Deko shoppe ich gerne bei Maisons du Monde, miaVILLA, Connox & Wayfair.

Gehst du ins Nagelstudio?

Ich lackiere meine Nägel selbst. Schon immer. Glücklicherweise sind meine Nägel von Natur aus sehr, sehr stark. Sie brechen oder reißen nie. Daher kann ich sie auch in jede erdenkliche Form feilen. Eine Zeit lang habe ich sie lang und spitz getragen, aber momentan mag ich es kurz. Ich verwende IMMER einen Unterlack, 2 Schichten Farblack und einen Überlack.

Ich hoffe sehr, dass einige Eurer Fragen hier ausführlicher beantwortet wurden. Falls Ihr trotzdem noch etwas wissen möchtet, schreibt mir gerne!

 

Das könnte Dir auch gefallen

4 comments

  1. Hi Kati,

    ein sehr schöner Post mit ultra schönen Fotos von dir. Dein Make-up ist echt der Hammer. Und danke für die coolen Tipps. Meine Haarfarbe gefällt mir nämlich gerade gar nicht mehr und ich wollte sie aber auch nicht komplett blondieren. Das ist eine super Lösung, wenn man trotzdem etwas hellere Haare haben möchte. Ich werde es mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Eve von http://www.eveblogazine.com

    1. Liebe Eve,
      ich danke dir ganz herzlich für deine lieben Worte!!! Probier die Shampoos auf jeden Fall mal aus – die helfen total und die Haare werden nicht zusätzlich strapaziert! 🙂
      Ich bin gespannt auf das Ergebnis!

      Liebe Grüße,
      Kati <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.