Unsere Hochzeit l Styling & Braut Make – Up

Der Hochzeitsmorgen und warum ich mein Braut Make – Up selbst gemacht habe

Es ist kurz nach 5:00 Uhr morgens und ich stelle fest, dass ich tatsächlich geschlafen habe. Mein Atem geht ruhig und gleichmäßig und ich kann das Meer rauschen hören.
Ich öffne die Augen und der Mann, dem ich heute vor Gott das Jawort geben werde liegt neben mir und schläft. Ich bin glücklich. Lautlos stehe ich auf und gehe zu unserem Balkon. Schaue auf die Nordsee und ein leichter Nebelschleier legt sich über das Wasser. Das ist er. Der große Tag. Der Tag auf den wir seit September 2014 warten. Der Tag unserer kirchlichen Hochzeit. Der 28.05.2016. In diesem Moment steigen mir das erste Mal an diesem Tag Freudentränen in die Augen. Tränen der Vorfreude und der Dankbarkeit.

Brautfrisur Dutt Hochsteckfrisur

Das Make – Up

Die Generalprobe hatte ich ja schon 4 Tage zuvor an unserer standesamtlichen Hochzeit. Warum ich mich überhaupt dafür entschieden habe mich selbst zu schminken? Ganz einfach: Weil ich es kann. Ende der Geschichte. Klar, ich bin kein Profi und habe auch keine Ausbildung als Visagistin. Aber Make-Up ist schon lange ein Hobby von mir und ich war mir sicher, dass es mir kein anderer recht machen würde. Schon gar nicht an diesem Tag. Und wenn, dann wollte ich mit mir selbst unzufrieden sein und mich nicht über einen Dritten ärgern, mit dem Hintergedanken, dass ich es selbst vielleicht besser gemacht hätte. Und so wanderte der halbe Inhalt meines Schminktisches und aller anderen Schubladen von zu Hause mit nach Sylt. Ich hatte zuvor nur einmal einen Look geschminkt, an den ich mich dann halten wollte. Ob es schlussendlich dieser war, weiß ich nicht mehr.

Ich schaltete mir tolle Musik ein und startete ganz in Ruhe und mit einigen Stunden Vorlaufzeit. Zum Glück gibt es in unserem Lieblingshotel „Budersand Golf & Spa“ einen Schminktisch auf dem Zimmer. Alles lief perfekt. Auch dieses Mal. Ich hatte mir eine Woche vorher eine Wimpernwelle machen lassen, sodass ich auf künstliche Wimpern verzichten konnte. Ich denke, man kann mein Braut Make – Up als sehr schlicht und elegant bezeichnen. Nicht zu viel, aber doch zu sehen.

Braut Make- Up SchminktischBraut Make- Up Schminktisch

Als ich mit dem Schminken fertig war, klopfte es an der Tür und meine Schwester und meine Mama kamen mich „besuchen“. Meine Schwägerin überraschte mich dazu noch mit Schokoerdbeeren! Es tat so gut, meine Familie um mich zu haben. Die Stimmung war toll und ich fühlte mich großartig. Kurz darauf schaute auch meine Schwiegermama noch vorbei, denn Sie und meine Mama wurden bei mir im Zimmer ebenfalls aufgehübscht.

Braut Make- Up Braut Make- Up

Die Haare

Bei den Haaren sah die ganze „Weil ich es kann – Sache“ schon wieder anders aus. Da bin ich nicht so sonderlich geübt. Also musste eine Hairstylistin her. Als wir an Ostern auf Sylt waren, hatten wir einen Termin zur Probe vereinbart und die Frisur gefiel mir auch wirklich sehr gut. Allerdings überkam es mich dann am Tag der Hochzeit und ich zeigte Miriam ein Bild auf Pinterest. So wollte ich meine Haare haben. Sie hatte glücklicherweise die Ruhe weg und versicherte mir, dass die Frisur kein Problem sei. Und ich kann nur sagen: Sie hat es sowas von gerockt. Für mich war es einfach perfekt.

Braut Make- UpBraut Make- Up Handyhülle Bride

Das Parfum & Der Schmuck

Für manche mag es ein wenig kitschig klingen, aber meinen Hochzeitsduft hatte ich schon lange vor meinem Antrag ausgesucht. Jedenfalls still in mir drin. Als ich ihn das erste Mal auf meiner Haut roch, wusste ich: Das ist er. Mein Duft. So möchte ich an meiner Hochzeit riechen. Lieblich, verspielt, blumig und doch elegant. DIOR – Forever and ever. Der Name passt natürlich auch noch perfekt, obwohl das tatsächlich reiner Zufall war. Auch jetzt noch liebe ich dieses Parfum und trage es sehr häufig. Es versetzt mich sofort in die Stimmung dieses wunderbaren Tages.

Als ich Pinterest und das World Wide Web nach Inspirationen durchforstete, war mir schnell klar, dass ich nur Ohrringe und meinen Ehering als Braut tragen wollte. Eine Kette wollte ich nie, denn ich finde, dass sie zu sehr vom Gesicht der Braut ablenkt. Als es dann daran ging, die perfekten Ohrringe zu finden, blieb ich auch dort bei DIOR hängen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Von meiner Mama bekam ich am Tag der Hochzeit noch einen zarten, goldenen Armreif. Etwas „altes“. So wunderschön.

Braut Make- Up Braut Bride BrautstraußBrautstrauß weiß rosaBrautschmuckHochzeitsduft Dior Forever and everHochzeitsduft Dior Forever and ever

Das Anziehen

Das Braut Make – Up und die Frisur saßen. Alle Frauen um mich herum sahen wunderschön aus. Nur ich saß noch in meinem „Bride“ – Morgenmantel da und beobachtete das Geschehen. Unser Fotograf ( der beste überhaupt! ) und Videograf waren mitlerweile auch eingetroffen. Während die beiden draußen mein Kleid, die Accessoires und das Meer fotografierten, halfen mir meine Mama und meine Schwester beim Anziehen. Nervös war ich noch immer nicht. Ich freute mich einfach und strahlte übers ganze Gesicht. Mein Brautkleid saß und ich fühlte mich in meinem ganzen Leben noch nie so schön wie in diesem Moment. Dass meine Mama und meine Schwester zu weinen begannen, machte mich natürlich sentimental, doch ich wollte mein Make – Up ( noch ) nicht ruinieren.

Braut Make - Up Braut Brautstrauß Brautkleid SpitzeBraut Make - Up Braut Brautstrauß Brautkleid SpitzeBraut Make - Up Braut Brautstrauß Brautkleid SpitzeBraut Brautstrauß Brautkleid Spitze

Die Schuhe & Die Handtasche

Klassische Brautschuhe mit Satinüberzug, die man nach der Hochzeit einfärben lässt? Ne, das ist dann doch nicht so ganz mein Geschmack. Ehrlich gesagt gar nicht. Jimmy Choo sollten es sein. Das wusste ich. Gefunden habe ich sie im Urlaub in Florida und sie haben mich einfach umgehauen. Edel und schick, passend zum Kleid. Etwas Glitzer kann ja nie schaden. Und das tollste: Ich kann sie immer noch tragen. Jederzeit. Zu Jeans, zum Kleid und sie passen einfach immer.

Um eine Tasche durfte ich mich dagegen nicht kümmern. Mein Mann wollte sich darum kümmern. Jedenfalls vermittelte er mir das Gefühl, er hätte alles im Griff. Aha. Für mich als Perfektionistin eine sehr schwierige Sache. Mehrmals hab ich nachgefragt, ob denn „Wer auch immer“ sich auch um eine schöne Tasche kümmert. Die Antwort war stets „Ja.“ – Und es sollte sich herausstellen, dass mein Mann mich während meines Stylings mit der passenden Clutch zu meinen Brautschuhen überraschte. Dazu ein wunderschöner Brief, der meinem Make – Up wieder sehr zugesetzt hat.

Jimmy Choo BrauttascheJimmy Choo Brauttasche BrautschuheJimmy Choo Brauttasche Brautschuhe

Als wir im Hotelzimmer unser Shooting beendet hatten, verließen alle, bis auf der Fotograf das Zimmer. Ich wollte kurz „alleine“ sein. Jedenfalls für einen Moment, um auf meinen Papa zu warten. Als er an der Tür klopfte war sie schlagartig da: Die Aufregung. Mein Herz klopfte wie wild und ich stand mit meinem Brautstrauß und in meinem Kleid vor ihm. Diesen Moment wollte ich unbedingt festhalten.  Den Blick in den Augen meines Papas werde ich nie vergessen. Voller Stolz und Liebe betrachtete er mich. Wie emotional das ganze war, kann ich nicht beschreiben. Man muss das erleben. Nur so viel sei gesagt, mein Make – Up musste ich nochmal auffrischen.

Cartier Ehering gold

Ich hoffe, Ihr könnt Euch ein paar Anregungen für Euren Hochzeitstag und das Styling holen und freut Euch nun umso mehr auf diesen besonderen Tag.

Welche Erinnerungen habt Ihr an Euren Hochzeitsmorgen? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!

 

Das könnte Dir auch gefallen

10 comments

  1. Ein wunderschöner Blogpost! Ich liebe Deine Bilder! Ganz ehrlich, ich habe selten eine Bildreihe gesehen, die so schön, harmonisch und einfach perfekt ist! Das Thema Hochzeit ist nicht mehr für mich aktuell, da ich seit 1,5 Jahren glücklich verheiratet bin, trotzdem habe ich Deinen Blogpost wahnsinnig gerne gelesen! Sehr schön gemacht und sehr schön geschrieben!

    Dickes Bussi,
    Vera.

    1. Liebe Vera,
      daaaaanke für dein wunderbares feedback! Ich freue mich total darüber 🙂 Ich wünsche dir und deinem Mann von Herzen alles Liebe <3

      Kati

  2. Süße, ich liiiiebe diesen Artikel!!! Du warst so eine umwerfend schöne Braut und was war absolut die richtige Entscheidung dein Make Up selber zu machen. Ich hatte ein Probe Make up, mit dem ich auch super unglücklich war und habe der Visagistin dann abgesagt. Letztendlich habe ich mich auch entschieden mich selber zu schminken und war damit auch sehr zufrieden. Man weiß eben am Ende doch selbst am besten, was man mag und was zu einem passt 🙂

    Liebe Grüße <3
    Verena

    http://www.my-philocaly.com

  3. Gänsehaut pur! Ich hoffe meine Hochzeit wird genau so schön wie deine! Ich würde mein Make up auch selber machen und ich denke jetzt auch schon immer daran, dass ich am liebsten auch selbst fotografieren möchte. Ich sehe mich schon im Brautkleid mit der Kamera herum laufen 😀
    Als ich gelesen hab, dass du deinen Duft schon vor dem Antrag ausgesucht hast, musste ich auch daran denken, dass ich schon den Duft von meinem hoffentlich zukünftigen Mann ausgesucht habe 😀
    Dein Post und die Bilder sind einfach unglaublich berührend!
    Lg

    1. Liebe Franzi,
      ich danke dir ganz herzlich für dein liebes Kommentar! Ich wünsche dir für deine Hochzeit alles Gute und dass du einen traumhaften Tag hast! 🙂
      Genieß jede Sekunde!

      Alles Liebe,
      Kati

  4. Ein wunderschöner Artikel, der mich sofort wieder an meinen Hochzeitsmorgen zurückversetzt. Alles war gut bis mich mein Papa vor die Türen der Kirche brachte. Ich war so aufgeregt und unglaublich glücklich, dass ich nicht anders konnte als zu weinen.
    Das mit dem Parfum ist tatsächlich so wundervoll. Ich trug an dem Tag be delicious von dkny. Wann immer ich nun diesen Duft aufsprühe bin ich instantan glücklich.
    Ich wünsche euch noch alles Gute für eure gemeinsame Zukunft. Du warst eine wirklich schöne Braut.

    1. Liebe Vola,
      ich kann so mit dir fühlen. Es ist so ein wunderschöner Moment, wenn der Papa einen dann das erste Mal als Braut sieht. Ich wünsche euch auch von Herzen alles gute und danke für dein tolles Kommentar! <3

      Kati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.